Donnerstag, 31. März 2016

Lesemonat März 2016

Einen wundervollen guten Morgen ihr Lieben. Heute, pünktlich zum Monatsende gibt es meinen Lesemonat für den März. Der für mich selbst sehr gut wieder mal war. Er hätte besser sein können, wenn nicht ein paar Sachen eingezogen sind. ;) Da werde ich aber noch einen extra Neuzugänge Post für euch machen. Jetzt aber erstmal zu meinen gelesenen Büchern... 

12 Bücher
2 eBooks
1 Hörbuch

insgesamt hab ich gelesen:

Seiten: 6676 
ca. tgl. Seiten: 222

9 Bücher konnte ich von meinem SuB runter hauen :) bzw. ist er geschrumpft. 

Die Bücher die bei mir ankamen, im März, hab ich nicht auf den SuB drauf getan, da es Rezi-Ex. waren und ich sofort gelesen hatte.

Endlich kamen auch mal Bücher vom SuB dran, die schon etwas länger hier lagen und ich mir schon oftmals vorgenommen hatte zu lesen. Diesmal waren sie dann doch endlich mal dran. Und ich hab mich schlussendlich aufgeregt, da sie dann so gut waren, das ich mir in den Po hätte beißen können, warum ich sie so lange liegen hab lassen :D 

...................

Meine gelesenen Bücher:

Meine gelesenen eBooks:

Mein Hörbuch: 
....................

Beendete Reihen: 1

Neu angefangene Reihen: 6

Fortsetzungen: 3

..........

Ich kann euch gar nicht genau sagen, welches Buch ich am besten fand, da es leider mehrere waren. Aber es gehören definitiv Helenas Geheimnis, Der Ruf der Wellen und Dark Elements dazu. 

Für mich auf jeden Fall ein toller Monat mit tollen Büchern...

Eure Yvonne

Mittwoch, 30. März 2016

[Rezension].....Die Traumknüpfer von Carolin Wahl

Hallöchen Ihr Lieben, heute hab ich wieder eine Rezension von einem fantastischen Buch der Extra Klasse. Die Autorin hat hier eine wahnsinns Welt erschaffen. Und ich hab mich sehr gefreut dieses Buch zu lesen. 





Carolin Wahl

Die Traumknüpfer

Broschierte Ausgabe
Verlag: Heyne Verlag
Preis: 13,99 €
ISBN: 9783453316478
Seiten: 720 





Inhalt:

Udinaa ist halb Mensch, halb Gott. Sie ist die Traumknüpferin, in deren Händen das Schicksal der vier Jahreszeitenvölker liegt. Der Frühling, Sommer, Herbst und Winter sind mit den Träumen der Menschheit verbunden. In falschen Händen könnte dies fatale Folgen haben und einen schlimmen Krieg hervor rufen. 

Als Udinaa erwacht, was eigentlich nicht geschehen dürfte, werden die magischen Splitter auf der ganzen Welt verteilt. Die Splitter finden ihren Weg zu seinen Trägern, der diesen eine große Macht überträgt. Doch einer davon, gerät in die falschen Hände, eines Verräters. 

Nun liegt das Schicksal, in den Händen von Kanaael, dem Prinz der Sommerlande und Naviia einer jungen Clansfrau  aus dem Wintervolk. Sie müssen sich zusammen tun um zu verhindern, das der Krieg ausbricht. Werden Sie es zusammen schaffen, und den Verräter aufhalten? 

Meine Meinung:

Zum Cover: Das Cover ist ein traum, es sieht schon so magisch und geheimnisvoll aus. Es ist für diese Geschichte einfach perfekt!

Zur Geschichte: Die Autorin zieht den Leser in eine unglaublich, neue und magische Welt. Wie sie vorher noch nie existiert hat. Eine tolle Idee mit den Träumen, den Splittern und den wunderbaren Charakteren. Der Anfang war ein kleines bisschen holprig, aber dann wurde ich so in diese Welt hinein gestoßen, und katapultiert, das ich selbst nicht mehr aus diesem Traum von Buch raus kam. 

Die Spannung hielt sich grenzenlos, nur ab und zu lies das ein bisschen ab, aber dann war es wieder so spannend, das man das Buch gar nicht weg legen konnte. Umso mehr ich in die Geschichte kam, umso mehr wünschte ich mir, das dies kein Einzelband sein soll. Ich möchte noch mehr aus dieser fantastischen Welt lesen, die einfach so einzigartig ist. 

Es beeinhaltet nicht nur viele Abenteuer, sondern lernt man auch die Liebe kennen und nicht zu wenig Magie. Das Buch trotzt nur so voller Magie. 

Die Charaktere waren zwar stark, aber man hätte sie noch etwas stärker ausbauen können. In Kanaael hab ich mich sofort verliebt. 

Was mir recht schnell aufgefallen ist, das die Namen sehr besonders sind. Mit den doppelten Buchstaben. wie bei Kanaael, Idinaa... da muss erstmal drauf kommen. Das ist bei jedem Namen im Buch und soviel ich mich erinnern kann auch bei jedem Ort. Allein dies bringt das spezielle etwas mit rein. 

Für das, dass die Autorin noch jünger ist, und dies ihr zweites oder drittes Werk ist, (soviel ich feststellen konnte) kann sie definitiv mit den größeren Fantasy-Autoren auf alle Fälle mit halten. Da steckt noch viel mehr Potenzial drin. 

Ich wünschte mir wirklich das es eine Fortsetzung von diesem Buch geben wird. 

Von mir bekommt sie 4 von 5 Sternen


Dienstag, 22. März 2016

[Rezension].....Der Ruf der Wellen von Nora Roberts

Hallo Ihr Lieben, heute gibt es wieder eine Rezension für euch. Von einer meiner absoluten Lieblings Autorinnen. Nora Roberts. Sie ist für mich eine Göttin was das Bücher schreiben betrifft. Heute geht es um folgendes von ihr...





Nora Roberts
Der Ruf der Wellen

Gelesen von Elena Wilms

Audio-CD
  • Verlag: Random House Audio
Preis: 14,99 €

  • ISBN-13: 9783837131468







Inhalt:

In diesem Hörbuch geht es um die Meeresbiologin Tate Beaumont und dem Taucher Matthew Lassiter. Tate ist mit ihren Eltern auf Schatzsuche und Matthew stoßt mit seinem Onkel dazu. Mit vereinten Kräften machen sie sich auf die Suche nach einem geheimnisvollen Schatz, der in einem besonderen Wrack zu finden sei. Das sie nun suchen. Für Matthew jedoch hat ein geheimnisvolles Amulett den Vorrang, das er suchen und auch finden will. Für Ihn hat es eine ganz besondere Bedeutung. 

Nicht lange, da geschieht ein schrecklicher Unfall und zerstört nicht nur die Liebe zwischen den beiden, die entstanden war.

Meine Meinung:

 Ich hab ja wirklich schon viele Bücher von Nora Roberts gelesen und auch schon ein paar Hörbücher gehört. Ich kenne Ihren Schreibstil und ich weiß wozu sie fähig ist. (Positiver Weise natürlich) Doch auch hier hat sie mich wieder überrascht und hat mich diesmal in die Tiefen der Karibik mit gerissen. Diesmal lernt man etwas über die Schatzsuche was sehr interessant ist. Was mich sowieso schon immer fasziniert hat, eben mit diesen Wracks auf dem Grund der Meere, die Geschichten die sie sprechen. Ein sehr spannendes und mitreißendes Thema, was Nora Roberts hier aufgegriffen hat. 

Es gab ein Paar Situationen wo ich ja schon fast fix und alle war, da ich so geschockt war, was gerade passiert ist. Aber das ist wie bei einem Unfall, man möchte nicht hinsehen aber man tut es trotzdem. So ging es mir auch mit dem Hören. Ich habe nahe am Player gelauscht um ja alles gut mit zu bekommen, Manchmal musste ich das Kapitel nochmal hören, aber nicht weil ich es nicht verstanden habe, sondern weil es einfach so gut beschrieben war, und man es einfach noch einmal hören musste. 

Es ist wieder mal so viel vorhanden, wo ich mir denke, wo saugt die Autorin das bitte alles raus? Es war genug Spannung da, wo man den Atem schon anhalten musste. Viel Drama. Aber was wäre ein Buch von Nora Roberts wenn keine Romantik drin vor käme?
Auch davon bekam man genug mit, ohne das es zuviel wurde. Die Romantik hielt sich Anfangs ein bisschen zurück. Drama und Spannung standen an vorderster Stelle. 

Die Autorin hat auch hier wieder mal gezeigt, das sie die Königin im Autoren Himmel ist. Sie ist einfach großartig und hat immer einzigartige Einfälle. 

Was mir jedoch noch gefallen hätte, wenn man noch mehr von der Karibik und der Umgebung mehr hätte kennen lernen können. Es hat sich ja im Grunde alles im Meer zugespielt. Aber das wäre trotzdem schön gewesen. 

Die Leserin Elena Wilms, die das ganze ja vorgelesen hat, fand ich hat ihre Arbeit auch sehr gut gemacht. Sie hat eine tolle Stimme und man versteht sie auch super. Sie liest nicht zu schnell, also genau richtig. Es war richtig angenehm ihrer Stimme zu zuhören. 

Von mir bekommt die Geschichte mit allem drum und dran...
4 von 5 Sternen




Samstag, 19. März 2016

[Rezension]..... Der Tänzer der Schatten von David Dalglish

Hallöchen Ihr Lieben, heute hab ich wieder eine Rezension für euch :) Das Cover davon Liebe ich ja schon mal, weil es einfach extrem genial gemacht ist...




David Dalglish
Der Tänzer der Schatten
(Band 01) 

Taschenbuch Preis: 14,00 €
ISBN: 9783442383221
Seiten: 542
Verlag: blanvalet

eBook Preis: 10,99 € 





Inhalt:

In dieser Geschichte geht es um Thren Felhorn, er ist ein gefürchteter, machtvoller Assassine. Die meisten Diebesgilden unterliegen seiner grenzenlosen Macht, und die Kontrolle dieser Gilden liegen in seiner Hand. Nicht nur die Gilden kontrolliert er, sondern auch seinen Sohn Aaron, den er schon seit dessen Geburt ausbildet, nach ihm den Thron zu besteigen. 

Aaron bekommt eines Tages den Auftrag von seinem Vater, er solle die Tochter eines angesehenen Priesters töten. Doch er kann es einfach nicht und stellt sich gegen seinen Vater. Anstatt sie eben zu töten, tut er genau das Gegenteil, er beschützt sie gegen seinen eigenen Vater. Er stellt sich Thren Felhorns Zorn lieber entgegen, als das Leben, dieses Mädchens zu beenden. 

Meine Meinung:

Zum Cover: Es ist sehr schön gestaltet und ich mag solche Cover, auch wenn sie sich sehr an die Cover von Brent Weeks Bücher ähneln. 

Zur Geschichte: Ich kannte ja den Klappentext und der hatte sich sehr vielversprechend angehört. Umso mehr ich gelesen hab, hab ich jedoch feststellen müssen, das es sich ja nicht nur um diesen Aaron geht. Denn man lernt in kürzester Zeit viele verschiedene Charaktere kennen. Für meinen Geschmack waren das jedoch zuviel auf einmal. Ich kam mir ein bisschen überfordert vor. 

Auch dieses ständige wechseln von einem Protagonisten zum anderen, ich weiß nicht, das war irgendwie nicht so meins. Dadurch die Charaktere so oft und viel gewechselt wurden, konnte man sie auch nicht so gut kennen lernen. Ich denke das hätte man noch besser ausbauen können, indem man sich auf vielleicht 2 oder 3 Charaktere reduziert hätte. Was ich mir jedoch hier gut vorstellen kann, das es im zweiten Band sicherlich besser ist. Da man dann die Charaktere dann schon kennt. 

Die Kampfszenen wurden sehr genau und auch sehr gut detailliert geschildert. Auch bei den Folterungen wurde nicht an Blut gespart. Bei diesen Szenen war immer genug Spannung vorhanden. Hier würde ich gar nichts ändern. 

Die Geschichte an sich ist aber recht gut gewesen und hat trotz allem, mein Interesse an den zweiten Band geweckt, das ich auch unbedingt lesen möchte. 

Von mir gibt es gute 3 von 5 Sternen





Freitag, 18. März 2016

[Tag].....Gelber Farben-Freitag

Wie heißt ein Sprichwort so schön? Lieber Spät als nie ;) drum kommt jetzt mein Farben-Freitag mit einer extremen Verspätung wegen Arbeit. Ich werde mich heute leider auch sehr sehr kurz halten. Ich hoffe das ist für euch in Ordnung..

dies sind die Bücher die ich für heute raus gesucht habe...



Pippa Wright - Willkommen im Wahnsinn

Kyra Groh - Pinguine lieben nur einmal

Janet Evanovich - Kusswechsel 

Lori Handeland - Fluch (Band 04)

S.C. Stephens - Thoughtful (Band 04)

....................

Alle 5 Bücher sind noch ungelesen bei mir, Und wie man sehen kann sind heute auch zwei Einzelbücher noch mit dabei :) 

Wie gesagt, ich halte mich heute kurz.. 

Eure Yvonne

Donnerstag, 17. März 2016

[Rezension].....Für immer Hollyhill von Alexandra Pilz

Hallöchen ihr Lieben, heute hab ich wieder eine Rezension für euch, von einer nun beendeten Reihe. Eigentlich bin ich auch traurig darüber, das sie jetzt zu Ende ist. Es handelt sich um die Zeitreise-Reihe von Alexandra Pilz. 






Alexandra Pilz
Für Immer Hollyhill (Band 03)

Verlag: heyne>fliegt
Gebunden
Preis: 16,99 €
ISBN: 9783453270282
Seiten: 384






Inhalt: 

Auch im dritten Band geht es natürlich um Emily. Die auch schon in der Vergangenheit mit und in Hollyhill Abenteuer erlebt hat. Nun ist es aber soweit und Emily hat eine folgen schwere Entscheidung getroffen. Sie möchte Hollyhill nun letztendlich verlassen, somit auch ihren geliebten Matt. In München wieder bei ihrer Oma angekommen fühlt sie sich gleich wieder normal und freut sich, ihre Zeit mit ihrer besten Freundin Fee, zu verbringen.

Doch Fee ist urplötzlich verschwunden und Emily geht dies auf den Grund. Ihre Freundin hat es doch tatsächlich geschafft, Hollyhill zu finden. Emily muss jedoch so schnell wie möglich ihrer Freundin folgen, denn es lauern Gefahren. Denn nicht nur Fee war bisher verschwunden. Hollyhill selbst ist in die Zwanziger zurück gereist. Die nächste Gefahr lauert schon. Und schon beginnen die letzten Abenteuer für Emily. 

Meine Meinung:

Zum Cover: Auch dieses Cover ist wieder super schön und passt zu den anderen beiden ersten Bänden. Nebeneinander geben sie ein herrlich schönes Bild ab. 

Zur Geschichte: Nachdem ich den zweiten Band auch diesen Monat gelesen habe, war ich natürlich sofort wieder drinnen in der Geschichte, so als hätte ich gar nicht aufgehört zu lesen. Emily ist ja wieder zurück bei ihrer Großmutter in München. Doch ihre Gedanken schweifen immer um Hollyhill und natürlich um Matt. Als sie diese verrückten Träume hat, denkt sie, sie wird verrückt. Was wollen Ihr diese Träume erzählen? 

Es geht im dritten Band gleich spannend weiter und es geschehen mysteriöse Dinge, die sich niemand erklären kann. Die Bewohner tun sich zusammen um das Geheimnis zu lüften. 

Auch hier ist Emily wieder die starke, selbstbewusste Person wie ich sie auch kennen gelernt habe. Doch sie hat auch einige Schwächen, was auch gut ist. Denn man kann nicht immer ein starker Mensch sein. 

Von Fee, Emilys Freundin war ich hin und wieder bisschen genervt, obwohl ich nicht genau sagen kann warum. Und auch nicht sagen möchte, da ich sonst spoilern würde. Zum Ende hin jedoch, ist dies wieder verflogen und Fee hat sich wieder in mein Herz geschlichen. 

Matt seine gedanklichen Züge, konnte ich mir auf der einen Seite gut vorstellen aber auf der anderen Seite, dachte ich mir, wie naiv er doch irgendwie ist. Er hat in diesem Fall nur an sich selbst gedacht und an sonst niemand anderen. Das ihm nie der Gedanke kam, das er damit alle in Gefahr bringt. 

Auch die anderen Bewohner von Hollyhill wurden sehr gut in Szene gesetzt. Jeder einzelne von Ihnen, hat einen ausdrucksstarken Charakter und das machte die Bewohner so sympathisch und speziell. Jeder hatte seine Aufgabe, seinen wichtigen Standpunkt in der Geschichte. 

Manche Situationen haben mich sehr überrascht, womit ich nicht gerechnet habe. Jedoch gab es auch einen kleinen Tiefpunkt. Denn mir kam es an einem Punkt so vor, als wie wenn die Zeit wirklich still stand. Es hatte sich gezogen wo auch mal nichts geschehen ist. Wo ich mir gedacht habe, bitte jetzt lass doch was passieren. Es wurde auf etwas was ganz anderes eingegangen und der wesentliche Faktor blieb irgendwie auf der Strecke. Aber zum Glück hat dies sich wieder verbessert. 

Ich war dann auch froh, als dann wieder rasant Gas gegeben wurde, und die Geschichte wieder an Fahrt genommen hat. Die Autorin hat dann aber mehr als Vollgas gegeben und ist in die Preschen gegangen. Die Geschichte war dann bis zum Schluß spannend. Und hat so ein paar Überraschungen parat gehalten. 

Ich finde es nun richtig schade, das dies das Ende von Hollyhill ist. Denn die Stadt hat mir sehr gut gefallen mit ihren hilfsbereiten, lieblichen Menschen. 

Das Buch war ein richtig toller Abschluss der Reihe und bekommt von mir
4 von 5 Sterne




Mittwoch, 16. März 2016

[Rezension].....Helenas Geheimnis von Lucinda Riley

Hallo Ihr Lieben, heute hab ich wieder eine Rezension für euch. Eine die ich euch sehr gerne ans Herz legen möchte. Es handelt sich um das neue Buch von Lucinda Riley - Helenas Geheimnis. Bisher hab ich ja "Das italienische Mädchen" von ihr gelesen und auch dieses Buch hat mich damals sehr fasziniert. Der Schreibstil, wie sie die Leser packt. Als Autorin einfach einzigartig. Durch Helenas Geheimnis wurde sie jetzt über paar Tage verteilt, zu einer meiner neuen Lieblings Autorinnen. 




Lucinda Riley
Helenas Geheimnis

Verlag: Goldmann
Taschenbuch
Preis: 9,99 €
ISBN: 9783442484058
Seiten: 608
Erscheinungstermin: 29.Feb.2016





Inhalt:

Wie kann es schöner sein, in einem herrlichen Sommer seine Liebe zu finden? Genau so erging es Helena Beaumont in jungen Jahren, als sie für einige Wochen auf Zypern gelebt hatte. Doch heute ist es alles anders. Seitdem sind viele Jahre vergangen, von dieser damaligen Liebe ist nichts mehr vorhanden. Heute ist Helena mit dem wunderbaren William verheiratet und sie haben zusammen 3 wundervolle Kinder.   

Als Helena die Pandora, ein Haus auf Zypern vererbt bekommt, beschließt sie, mit ihrer Familie dort schöne Ferien zu verbringen. Mit ihren zwei größten Kindern, Alex und Immy fährt sie schon mal voraus um dem Haus ein bisschen Leben einzuhauchen und her zu richten, bevor ihr Mann und ihr kleinster Sohn Fred, nach kommen. Doch es wird nicht so wie sie denkt. Denn die Vergangenheit holt sie sehr schnell ein. 

Wird Helena ihr Geheimnis lüften? 

Meine Meinung:

Zum Cover: Es ist einfach atemberaubend schön und macht schon Lust auf lesen. Es hat dieses gewisse etwas, das einen sofort neugierig macht. Ein Hingucker!

Zur Geschichte: Ich weiß nicht wann ich das letzte mal ein so herrliches, Buch gelesen hab. Am Anfang lernt man so nach und nach die Familie kennen, was ich super fand. Helena wurde als eine starke Frau dargestellt, die alles hat, was sie braucht. Ihren Mann, ihre Kinder, ihre Freunde... 
Doch es gibt da etwas, das sie noch nie mit jemanden geteilt hat. Etwas was ihr damals in jungen Jahren zu gestoßen ist, und sie diesen Fehler heute bereut. Aber nicht nur dieses Geheimnis verbirgt sie, sondern auch noch ein anderes. Dieses ist etwas schwerwiegender und ich habe mich selbst in diese Situation wahnsinnig hinein gefühlt.

So ganz langsam, bekommt man als Leser erzählt, was damals geschehen ist. Es kommen immer mehr Einzelheiten ans Licht. Helena wollte all dies nicht mehr wieder aufleben, doch leider blieb ihr nichts anderes übrig. 

Was ich auch sehr toll fand, das nachdem man aus Helenas Sicht es gesehen hat, das man es auch aus der Sicht von ihrem Sohn erzählt bekommt. Er ist sozusagen der zweite Protagonist. Man lernt auch ihn daher besser kennen und verstehen. 

Die Geschichte wird eigentlich innerhalb weniger Wochen erzählt, (Ferien) aber man bekommt immer wieder diesen Zeitsprung mit, wann wo was war. Das fand ich sehr interessant, da man doch die Vergangenheit etwas mit bekommt. 

Das Buch regt auch zum nachdenken an. Ich finde es hat viel mit Vertrauen zu tun. Dann dieser Familienzusammenhalt. Normal heißt es ja, wie in schlechten so auch in guten Zeiten. Hier bekommt man es wieder einmal richtig vors Gesicht gesetzt, wie wichtig es ist, seinem Partner alles zu erzählen. Oder auch seinen Kindern. Das Lügen, Verheimlichungen und Geheimnisse einen nicht weiter bringt. Sondern das man sich selbst damit kaputt machen kann. Was wahre Liebe wirklich bezwingen kann! 

Die Geschichte wahr einfach wundervoll und ich danke der Autorin, das sie es wieder einmal geschafft hat, mir Tränen in die Augen zu zaubern. Es lässt sich wahnsinnig schnell lesen und ehe man sich versieht ist man auch schon durch.

Das einzigste was ich als negatives noch habe, ich hätte gerne Zypern noch mehr kennen gelernt. 

Ansonsten ist es für mich klar und eindeutig ein 5 Sterne Buch


  

Freitag, 11. März 2016

[Rezension]..... Dark Elements - Steinerne Schwingen von Jennifer L. Armentrout

Ohhhh.Mein.Gott!! Ist alles was ich dazu sagen kann. Und ja, ich wurde vorgewarnt von so etlichen von euch. Aber entweder wollte ich es einfach nicht glauben, oder einfach nicht realisieren das es wirklich ein so Hammer mäßiges Buch ist. 

Aber was wollte ich bei der Autorin bitte schön auch erwarten. Sie ist zu einer meiner Lieblings Autorinnen mutiert :D  Hat sie echt super gemacht...




Jennifer L. Armentrout

Dark Elements (Band 01) 
Steinerne Schwingen

Gebundene Ausgabe: 16,90 €

ISBN: 9783959670036







Inhalt: 

Vorsicht Edward, leider hast du ausgesorgt, denn Vampire sind hier Out, und Gargoyles In. 
Layla lebt ein ganz anderes Leben als ihre Freunde. Denn Sie ist eine Wächterin und das ist manchmal nicht ganz so ein Zuckerschlecken. Während ihre Freundinnen sich mit Jungs im Kino treffen, ist Sie selbst nach der Schule unterwegs um Dämonen zu markieren. Dies ist ihre Aufgabe als Wächterin. Aber nicht das macht sie so besonders. Denn in ihr fließt auch noch dämonisches Blut. Doch woher das stammt weiß sie nicht. Und anscheinend weiß das sowieso niemand. Sie weiß nicht viel von ihren Eltern.  

Sie hat noch etwas an sich, was ihr sehr oft zu schaffen macht. Denn durch einen Kuss, kann sie anderen die Seele aus dem Körper ziehen. Darum ließ sie sich bisher auch noch nie auf jemanden ein. Um die Gefahr dahin, sich zu verlieben und denjenigen um zubringen, könnte ihr Herz niemals verkraften. Zayne ist jedoch der einzigste Junge in ihrem Leben. Sie steht auf ihn. Und das ist gefährlich. Denn Sie könnte auch ihn umbringen und das wäre nicht so schön, vor allem nicht, da er wie ein Bruder für Sie ist, da sein Vater sie aufgenommen hat und sich bisher wie um eine Tochter gekümmert hat. 

Doch die ruhigen Zeiten sind vorbei, als immer mehr Dämonen  auftauchen. Wäre da nicht der Dämon Roth, der sie gerade noch vor Dämonen gerettet hat. Gehört er zu den guten oder zu den schlechten? Kann Sie ihm vertrauen ?

Meine Meinung:

Schnappatmung!! 

Ja ich weiß gar nicht wo ich jetzt die Worte für das Buch her bekommen soll. Wie ich mich fühle? Wow! Ich fühl mich, als hätte es die Autorin wieder mal geschafft, mich zu überzeugen, das sie einfach eine mega Autorin ist. Ich habe das Buch durch gesuchtet das könnt ihr gar nicht verstehen. Und jaaa ich weiß das ich vor gewarnt worden bin, das es so gut sein soll. Und ja ich geb es zu, ihr hattet vollkommen Recht! 

Dieses Buch, die Geschichte, die Charaktere, einfach alles mehr als perfekt würde ich sagen. Gargoyles? Hallo, warum kommt man da schon nicht eher drauf. Die Story war etwas vollkommen neues, das ich das alles gar nicht beschreiben kann. 

Ich hab natürlich von der ersten Seite an mit Layla mit gefiebert. Konnte mich sehr gut in sie hinein versetzen, wie es für sie sein muss, mit niemanden über ihr tatsächliches Ich, reden zu dürfen. Das sie sich niemanden anvertrauen kann. 
Es muss schrecklich sein, in diesem Fall alleine zu sein. 
Ich litt richtig mit ihr. 

Als Roth dazu kommt, ist es eh um mich geschehen. Als Dämon, macht er sicherlich eine wahnsinnige gute Figur. Die Autorin lässt auch nichts aus. 

Auch wenn meine Erwartungen sehr hoch geschraubt waren, wurde ich nicht enttäuscht, eher im Gegenteil. Ich wurde durch das immer weiter lesen, mehr und mehr angestachelt und weiter in die Luft katapultiert. 
Es war ja schon fast einfach zu gut!! Das es schon fast erschreckend ist. Da stell ich mir die Frage, gibt es irgendetwas, was die Autorin nicht kann? 
Sie will uns quälen, ja genau, sie will und eindeutig quälen, 

Sei es entweder um die Gefühle, was mit Liebe zu tun hat, oder um Geheimnisse, oder anderes. Sie schafft es einfach immer wieder. Es war Spannung pur, das man es gar nicht mehr aushalten konnte. 

Alles in allem ein gelungener Auftakt dieser Reihe. Besser hätte es gar nicht sein können.

5 von 5 Sternen





[Tag].....Roter Farben-Freitag

Hallöchen Ihr Lieben, heute ist Freitag, und das heißt? Richtig es ist Farben-Freitag :) Ich hab gerade erstmal gucken müssen, für welche 5 Bücher ich mich entscheide, ich schon noch ein paar rote Bücher mehr gehabt hätte. Aaaaber... ich will es ja bei 5 belassen.

Ich bin aber zufrieden mit meiner Auswahl und muss mit dazu sagen, das ich alle 5 noch nicht gelesen habe. Schande auf mein Haupt. Obwohl es eigentlich auch alles tolle Bücher sind. 


- Jessica Sorensen - Violet & Luke (Band 04)

- Lilith Saintcrow - Teufelsbraut (Band 01)

- Molly McAdams - Alles ist erlaubt (Band 01)

- Christopher Paolini - Der Auftrag des Ältesten (Band 02)

- S.C. Stephens - Effortless (Band 02)

....................

Diesmal sind nicht nur 3 Bände dabei, so wie beim Grünen Farben-Freitag. Heute dafür alles andere Bände. 

Alle Bücher kommen selbstverständlich dieses Jahr noch dran bei mir. 



Die Bücher von Jessica Sorensen hatte ich eh alle verschlungen und auch dieser vierte Band, wird schnell gelesen sein, da er auch nicht so dick ist. Und ich freu mich schon tierisch, wie die Reihe weiter gehen wird. 

..........

Teufelsbraut hört sich auch sehr sehr spannend und interessant an. Soll auch eine sehr gute Story sein, bzw. die ganze Reihe. Ich lass mich einfach mal überraschen. ;) 

..........

Alles ist erlaubt ist der erste Band dieser Reihe. Davon hab ich bisher auch nur gutes gehört. Das es richtig toll sein soll. Ich bin schon sehr neugierig darauf, zu erfahren ob auch Logan mich um den Verstand bringt ;) 

..........

Der Auftrag der Ältesten ist der zweite Band der Eragon Reihe. Jeder kennt eigentlich Eragon. Egal ob das Buch oder den Film. Den Film hab ich damals geliebt und fand es sehr schade, das es nicht weiter verfilmt worden wurde. Deshalb hoffe ich das mich auch die Bücher begeistern können. Oder ob ich sie sogar noch besser finden werden. 

..........

Effortless ist bei mir sogar wenn alles klappt und gut geht, im April dran, und der Rest dieser Reihe auch. Ich wollte nun erstmal die After Reihe hinter mich bringen, und danach die Reihe von S.C. Stephens weiter führen. 

....................

Habt ihr schon eines dieser Bücher gelesen? 

Eure Yvonne

Mittwoch, 9. März 2016

[Rezension].....Entfachte Glut von Raywen White

Hallo Ihr Lieben, heute gibt es eine Rezension von einer tollen Autorin, von der man nicht denkt, das dieses Buch ihr Debüt Roman sei. Sozusagen ihr erster Roman. Sie kann definitiv mit vielen anderen, gefragten und großen Autoren mithalten. Ich hab das eBook im Rahmen von Lovelybooks gewonnen und bei der Leserunde mit der Autorin, dort mitgemacht. 

Auch hier, sag ich nochmals vielen Dank das ich bei der Leserunde mit machen durfte. 

Nun aber zu dem besagten Buch...





Raywen White

Entfachte Glut 
Der Fluch der Unsterblichen

Format: eBook
Verlag: Forever
Seiten: 621
Preis: 4,99 €







Inhalt: 

In Entfachte Glut geht es um Tanja. Die bisher, so scheint es, ein normales Leben führt. Tanjas Vergangenheit nagt an ihr, und seit dem Tag an, als sie Kane kennen lernt, ist nichts mehr so wie es bisher war. Kane ist es auch, der sie in eine Wüste entführt. Denn er hat noch etwas offen stehen, und das hat mit ihr zu tun. 

Durch ihn kommt Sie sich anders vor, feuriger und leidenschaftlicher. Sie erkennt sich selbst teils schon gar nicht mehr, da sie nicht weiß warum ihr Körper so extrem auf Kane reagiert. Und was das mit der Entführung betrifft, weiß Sie auch nicht was das ganze soll. Es wird ein Machtkampf der Gefühle. Aber nicht nur diese werden heraus gefordert, sondern auch eine ganz andere Macht. Von der Sie nicht weiß, das sie diese hat. 

Wird Kane sein Versprechen tatsächlich einhalten können? 

Meine Meinung:

Zum Cover: Es ist sehr toll gestaltet. Und die Farben geben den Kontrast von Wärme, Hitze und Feuer ab. Aber auch etwas geheimnisvolles. Auf jeden Fall ein Hingucker!

Zur Geschichte: Man kommt super in die Geschichte hinein und es lässt sich gar nicht lange darauf warten, bis es auch schon schnell spannend wird. Tanja ist mir eigentlich von Anfang an symphatisch gewesen, was jedoch so bisschen, nach und nach leicht verflüchtigt hat. Es gab eine Zeit, wo sie mir schon auf die Nerven gegangen ist, mit vielem hin und her getue. 

Bei Kane fand ich es irgendwie dasselbe. Ich finde dieses hin und her hätte man alles etwas kürzer halten können. 

Ansonsten ist die Geschichte und auch die Handlungen darin, sehr schön. Die Charaktere wurden von der Autorin auch toll in Szene gebracht und toll beschrieben. Man dachte wirklich schon fast, man steht vor diesen. Was ich mir jedoch noch gewünscht hätte, das man diese Wüste oder diese neue Welt noch etwas genauer kennen lernt. Aber ich denke mir, das es eventuell im nächsten Band noch geschieht. Das ist auf alle Fälle noch etwas ausbaufähiger. 

Spannungen wurden immer wieder aufgebaut, indem zwischen rein etwas passiert ist, mit dem man nicht gerechnet hatte. Bei manchen Situationen wurde man aber auch regelrecht überrascht. So ging es zumindest mir so.  Dann gab es aber auch einen Moment, wo mir schon etwas klar war, und dies sich dann auch bestätigt hat. Also auch hervorsehbar. 

Im großen und ganzen ein erstes gelungenes tolles Buch von der Autorin. Wobei man auch sagen muss, man merkt wirklich nicht, das dies ihr Debüt Roman sein soll. Aber ich denke, da werde ich nicht die einzigste sein, die so denkt. 

Ich hoffe doch nun mehr von der Autorin zu hören und natürlich auch zu lesen. 

Von mir 4 von 5 Sterne...